Hearing zu Netzneutralität im Bundeshaus

Auf Anregung von Balthasar Glättli veranstaltete die Parl. Gruppe Digitale Nachhaltigkeit ein Open Hearing zum Thema Netzneutralität mit Carsten Schloter (Swisscom), Peter Grütter (asut), Balthasar Glättli (Grüne, Motionär für Netzneutralität) und Brian Trammell (Forscher ETH Zürich). Eine Einführung gab Simon Schlauri, der zu Netzneutralität habilitiert hat – die Moderation machte Dr. Matthias Stürmer, Geschäftsführer der Parl. Gruppe Digitale Nachhaltigkeit.

Videos, Handouts und Medienechos sind online auf dem Blog der Parl. Gruppe Digitale Nachhaltigkeit.

2 Gedanken zu „Hearing zu Netzneutralität im Bundeshaus

  1. Maya Müller

    Der durchaus richtige Beitrag ist doch etwas gar grün geraten. Entgegen dem Anschein, der erweckt wird, besteht die Parlamentarische Gruppe «Digitale Nachhaltigkeit» aus Mitgliedern verschiedener Parteien. Zum Beispiel Kathy Riklin, die sich durch eine grosse Vortragstätigkeit zum Thema sehr verdient gemacht hat. Oder Barbara Schmid, die im Kampf gegen Cyber Crime eine Vorreiterrolle einnimmt.

    1. Balthasar Glättli Beitragsautor

      Die parl. Gruppe Digitale Nachhaltigkeit ist wie alle parl. Gruppen breit abgestützt. Das heisst aber auch, dass sie nur zu Positionen Stellung bezieht, die in ihrer Mitte abgestützt sind. Weil die parl. Gruppe Digitale Nachhaltigkeit noch keine gefestigte Position zur Netzneutralität hat, aber anerkennt, dass die Thematik sehr wichtig ist, hat sie das kontroverse Open Hearing organisiert. Ich bin als klarer Verfechter der gesetzlichen Festschreibung der Netzneutralität dort in eigenem Namen aufgetreten – auch die Gegenpositionen kamen zum Wort – und Matthias Stürmer, als Geschäftsführer der Gruppe, hat entsprechend der Position der Gruppe auch die Moderation übernommen.

Schreibe einen Kommentar